Ein Vogel in der Turbine, ein ernsthaftes Problem?

Bei der Studie der europäischen Rechtsvorschriften zu verspäteten Flügen, kann man neben alltäglichen Problemen, auch einen sogenannten Vogelschlag als Verspätungsgrund finden. Doch was bedeutet das, und können die Vögel in der Turbine auch Probleme für die riesigen Passagierflugzeuge darstellen?

Erstaunlich viele Vögel kollidieren jeden Tag mit Flugzeugen. Insbesondere an Flughäfen in der Nähe von Natur- und Küstenparks sind Kollisionen mit Vögeln an der Tagesordnung. 

vogelschlag außergewöhnlicher umstand turkish airlines flugzeug start vogelschwarm

In dem Video unterhalb, verliert der Vogel die Kontrolle und kollidiert mit der Nase des Flugzeuges und verliert dabei sein Leben. In der Nase des Flugzeugs befinden sich zahlreiche Sensoren, sowie das Radargerät. Bei einem solche Zusammenstoß bei mehreren hundert Kilometern pro Stunde, kann auch ein Vogel dieser Größe bereits einen Schaden verursachen. 

Ärgerlicher und bedenklicher ist es, wenn die Vögel in die Turbinen geraten. Kleinere Vögel verursachen relativ kleine Probleme, sodass der Flug ohne Bedenken fortgesetzt werden kann. Wenn allerdings größere Vögel wie Gänse in die Turbine fliegen, so kann dies zu einem ernsthaften Problem werden, welches Feuer oder einen Motorschaden verursachen kann. In einem solchen Fall muss eine Notlandung eingeleitet werden.

Bezüglich der Anspruchsregelungen auf Entschädigung bei durch Vogelschlag verursachten Verspätungen oder Annullierungen, kann keine grundsätzliche Aussage getroffen werden. Es kommt dann immer auf den Einzelfall an, da in der Liste der außergewöhnlichen Umstände, welche die Airline von ihrer Entschädigungsverpflichtung entbinden, keine eindeutige Aussage darüber getroffen wird, was nun ein großer oder ein kleiner Vogel ist. In allen Fällen werden Kollisionen mit Vögeln jedoch als ‚Vogelschlag‘ im technischen Flugbericht notiert. 

Da eine Inspektion des Flugzeuges, mit oder ohne vorhergehendem Vogelschlag aber ja nun ohnehin zur Standardprozedur am Boden gehört, ist es fraglich, welche zusätzlichen Wartezeiten durch Vogelschlag gerechtfertigt werden können. So wurde zum Beispiel erst kürzlich in einem Gerichtsfall entschieden, dass der Vogelschlag in dem entsprechenden Sachverhalt nicht von einer Entschädigungsverpflichtung befreit. 

Dies stärkt die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Einforderung einer Entschädigung bei Vogelschlag deutlich. Ist es bei Ihrem Flug zu einer Verspätung aufgrund von Vogelschlag gekommen? Oder wurde Ihre Entschädigungsforderung aufgrund von Vogelschlag abgelehnt? Lassen Sie Ihren Einzelfall jetzt von uns prüfen und seien Sie auf Augenhöhe mit den Airlines. 


 

Prüfen Sie jetzt Ihren Flug kostenlos!

Wenn Ihr Flug mehr als 3 Std. verspätet ist, annulliert oder überbucht wurde, können Sie einen Anspruch auf bis zu 600€ pro Person haben. Erfahren Sie jetzt, wie viel Ihnen zusteht!

In wenigen Minuten erledigt Kein Kostenrisiko Erfolgsquote über 97%