Lufthansa-Streik geht weiter

Wieder Hunderte von Lufthansa-Flügen am Dienstag, den 29. und Mittwoch, 30. November 2016 abgesagt. Die Piloten der deutschen Fluggesellschaft streiken weiterhin für bessere Arbeitsbedingungen.

Letzte Woche wurden bereits 4 Tage gestreikt, und zwei Tage kommen nun noch auf die Passagiere zu. Der bisherige Streik hat dafür gesorgt, dass mehr als 2.700 Flüge gestrichen werden mussten, und mehr als 345.000 Passagiere am Boden bleiben mussten. 

Für heute (den 29. November 2016) wurden vor allem kurze Flüge innerhalb Deutschlands abgesagt. Morgen, am 30. November 2016, werden allerdings wieder alle Lufthansa Flüge auf dem Boden bleiben.

flug annulliert lufthansa anzeigetafel

Und trotz des hohen Drucks seitens der Gewerkschaften, scheint nach wie vor keine Einigung zwischen der Lufthansa und ihren Piloten in Sicht zu sein. Die beiden Seiten sind noch weit voneinander entfernt und ein Sprecher der Fluggesellschaft hat bekannt gegeben, dass ein Kompromiss nicht durch den Streik zu erreichen sein wird.

Eines ist sicher - die gestrichenen Flüge kosten die Lufthansa Unmengen von Geld. Zwar gelten in Deutschland aufgrund des in der Gesetzgebung verankerten Streikrechts Regeln, welche die Fluggesellschaften weitestgehend von Entschädigungsverpflichtungen entbinden - allerdings haben alle Passagiere stets ein Anrecht auf Verpflegungsleistungen am Flughafen. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema. 

Sind Sie auch durch den Streik der Lufthansa betroffen? Lassen Sie uns Ihren Sachverhalt kostenfrei und unverbindlich prüfen, und erfahren Sie wozu Sie berechtigt sind.  

Prüfen Sie jetzt Ihren Flug kostenlos!

Wenn Ihr Flug mehr als 3 Std. verspätet ist, annulliert oder überbucht wurde, können Sie einen Anspruch auf bis zu 600€ pro Person haben. Erfahren Sie jetzt, wie viel Ihnen zusteht!

In wenigen Minuten erledigt Kein Kostenrisiko Erfolgsquote über 97%